Geburtsaufarbeitung der eigenen bzw. der Geburt der Kinder

 

Die Geburtsaufarbeitung ist sehr wichtig für Frauen, Männer & Kinder, die eine schwierige oder aber auch traumatisches Geburt erlebt haben. Dies kann ihre eigene Geburt oder aber auch die Geburt ihrer Kinder betreffen.

 

Viele Geburtserlebnisse können sich bis ins Erwachsenenalter als energetische Blockaden in Form von Ängsten (z.B. Platzangst, Angst vor grossen Räumen, Phobien, etc.) und negativen Emotionen zeigen. Diese Ängste aufzuarbeiten ist ein wichtiger Schritt für mehr Lebensqualität und trägt zur Beruhigung im Alltag bei.

 

Gerade auch bevor ein weiteres Kind geboren wird, sollte die eigene bzw. vorige Geburt unbedingt aufgearbeitet werden, da alte Ängste beim neuen Geburtserlebnis wieder ausgelöst werden können. Diese Aufarbeitung kann in der Gruppe oder in der Einzelbegleitung besucht werden.

 

Die Geburtsaufarbeitung bei den Baby´s ist auch besonders wichtig , da sich ein schwieriges Geburtserlebnis auch in Form von unruhigem Schlafverhalten, Stressverhalten, etc. äußern kann.

 

Die Geburtsaufarbeitung kann in der Gruppe und auch in Einzelsitzungen stattfinden! Eine sehr traumatisierte Geburtserfahrung wird in einer Einzelsitzung in Verbindung mit einem Trauma-Therapeuten in die Lösung gebracht.

 

Feedback einer Teilnehmerin:

 

 „Als besonders hilfreich empfand ich die Geburtsaufbereitung meiner ersten Geburt. Das war ein wunderbares positives Erlebnis, das mir sehr weiter geholfen hat. Durch diese Übung in Meditationsform wurde wirklich einiges gelöst, das mich innerlich noch unbewusst gefangen hielt“. Perpetua K., Graz-Umgebung